Interaktiv Spezial Bodenarbeit Zirkus Reiten/Fahren Zucht Gesundheit/Haltung Mix
Startseite Spezial Monatstipps Tipps im Juni

Spezial


Rasseportrait Tinkerevents Tinkerstammtische Tinkergeschichten Gesundheit & Haltung Pferd & Impfung Monatstipps Sattelwahl Tinkerkauf Appelby Tinker vermisst! Gestohlene Pferde Zuchtverbände Pferdewetten

Tipps im Mai Tipps im Juni Tipps im Juli Tipps im August Tipps im September Tipps im Oktober Tipps im November



Buchtipps Pferdesachen bei eBay Inhaltsverzeichnis Werbung Tinkerwelt Impressum Haftungsauschluß

Tipps im Juni

Infos zur Gesundheit/ zum Reiten

Alex und Brenda

Wanderritt 03

Infos zum Gras

Die Weide

Eine pferdegerechte Weide erfordert natürlich auch eine fachgerechte Pflege

Infos rund ums Heu

Beim Mähen dürfen die Grasstoppeln nicht kürzer als 5-7 Zentimeter stehenbleiben. Zu kurz gemähtes Gras braucht länger zum Nachwachsen. Die Sonne kann sonst auch den Boden erheblich ausdörren.  Gutes Heu ist blaß-grünlich. Der Geruch ist angenehm aromatisch-teeartig. 
Verunreinigungen (Erde, Staub, Äste ) haben darin nichts zu suchen!  Prüfe die Ballen auch nach dem Schwitzen, speziell im Inneren, auf Schimmelbildung. 
Achtung! Das geerntete Heu darf erst nach mindestens (!) sechs bis acht Wochen Lagerung verfüttert werden!  Die Zusammensetzung der Gräser-Kräuter-Kleearten ist maßgeblich für die Qualität.