Interaktiv Spezial Bodenarbeit Zirkus Reiten/Fahren Zucht Gesundheit/Haltung Mix
Startseite Gesundheit/Haltung Pferdekrankheiten Atypische Myoglobinurie

Gesundheit/Haltung


Pferdekrankheiten Pferdehaltung Richtige Pferdefütterung Medizin

Borreliose ECS / Equines Cushing Syndrom Mauke / Raspe Zeckenbefall Stellungsfehler beim Fohlen Strahlfäule beim Pferd Hufrehe Atypische Myoglobinurie



Buchtipps Pferdesachen bei eBay Inhaltsverzeichnis Werbung Tinkerwelt Impressum Haftungsauschluß

Atypische Myoglobinurie oder auch Weidemyopathie

Allgemein:

Weidepferde

können gefährdet sein!

Myoglobinurie” ist der veterinärmedizinische Fachbegriff für die landläufig als „Kreuzverschlag” bekannte Krankheit, bei der eine Störung im Energiehaushalt der Muskeln zum massiven Absterben von Muskelzellen führt.

Der in den Muskeln eingelagerte Farbstoff Myoglobin gelangt durch den Zerfall der Muskelzellen in die Blutbahn und wird anschließend über den Urin (der braun bis blutrot aussieht) ausgeschieden.

Im Gegensatz zu dem bekannten Kreuzverschlag sind die Ursachen für die „Atypische Myoglobinurie” noch immer unbekannt.

69 Pferde starben 2004

Im Herbst 2004 starben in Europa 69 Pferde an der Atypischen Myoglobinurie - einem rätselhaften Leiden, an dem ausschließlich Weidepferde erkranken. Zu den am stärksten betroffenen Ländern zählen Frankreich mit 29 und Belgien mit 26, aber auch Deutschland mit neun registrierten Todesfällen.