Interaktiv Spezial Bodenarbeit Zirkus Reiten/Fahren Zucht Gesundheit/Haltung Mix
Startseite Bodenarbeit Bodenarbeit

Bodenarbeit


Bodenarbeit Scheutraining

Führen Statue Box still stehen Fahren vom Boden aus Das Körperband

Buchtipps Pferdesachen bei eBay Inhaltsverzeichnis Werbung Tinkerwelt Impressum Haftungsauschluß

Alles vom Boden aus

Warum Bodenarbeit?

Finlay von Nadine

Such mich doch...!

Bodenarbeit dient meist dazu, ein Pferd vor dem ersten Aufsitzen auszubilden. Immer mehr wird aber auch ihr Wert für schon ausgebildete Pferde erkannt.
So ist die Bodenarbeit auch eine wunderbare Alternative zum Reiten, wenn ein Pferd krank oder alt ist oder einfach mal wieder Abwechslung braucht. Durch die Bodenarbeit achtet das Pferd mehr auf die Körpersprache seines Ausbilders und auch der Ausbilder wird sich seiner eigenen Körpersprache viel stärker bewusst.

Belinda von Melanie

Letztendlich trägt Bodenarbeit auch zur Sicherheit des Pferdes bei. Manche Pferde erschrecken gewaltig vor Wasserpfützen, Plastikplanen, etc. Solche Pferde kann man daheim spielerisch an die Gefahrenquellen gewöhnen.
Bodenarbeit ist also wirklich nützlich. Die Übungen, die man mit dem Pferd vom Boden aus erarbeiten kann, sind beinahe unbegrenzt. Jedes Pferd sollte aber mindestens:

> sich sicher führen lassen,
> angebunden ruhig stillstehen,
> sich brav putzen und die Hufe auskratzen lassen,
> sich sicher verladen lassen.


Natürlich soll der Reiter auch auf dem Boden vom Pferd immer als ranghöher angesehen werden.

Inhalt Bodenarbeit

Führen Korrektes Führen: hört sich leichter an, als es ist. Worauf ihr achten solltet, erfahrt ihr hier.

Statue Euer Pferd steht nicht still? Dann ist gerade die Lektion der "Statue" genau richtig für Euch!

Box still stehen Das Pferd lernt hier geduldig und still auf seinen Reiter zu warten. Abstellen erlaubt!

Fahren vom Boden aus Fahren vom Boden: erste Schritte vor dem Anspannen. Wie ihr beginnt und worauf ihr achten solltet ...

Das Körperband Das Körperband: ein Band, dass Euer Pferd einrahmt und Sicherheit gibt.